Wann? Freitag, 15.02.2019 - 24.02.2019

Das Schlachtefest ist seit weit über 1000 Jahre fest mit dem Bauerntum verbunden. Wie die Jahreszeiten das Säen, Pflanzen und Ernten bestimmen, so verhält es sich Jahrhunderte auch mit dem Schlachten.

Die Herbst- und Wintermonate waren dem Schlachten, Räuchern, Pökeln und Einkochen vorbehalten. Erst mit Erfindung der Kühltechnik durch Hr. Linde und der einhergehenden Industrialisierung der Agrarwirtschaft wurde der Rhythmus der Natur unterbrochen.

Wir können das Rad der Geschichte nicht zurück drehen – aber mit dem neuen Bewusstsein für Nahrungsmittel und Qualität hat der Fleischer unseres Vertrauens, einen Agrarbetrieb entdeckt, der das „Müritzer Weideschwein“ auf seinen Weiden hält.

Außer in den Wintermonaten bewegen sich die Schweine im Freien. Eigene, kleine Ställe auf den Wiesen dienen als Schlafplatz. Die Aufzucht und Lebensdauer ist mindestens 2 Monate länger als in der Massentierhaltung. Zur Schlachtung werden die Tiere gesondert geführt; Ruhetage vor der Schlachtung nehmen den Tieren den Stress.

Das Ergebnis all dieser Bemühungen können Sie im Brauhaus in vollem Umfang auf einer Sonderkarte genießen – Guten Appetit!

Siehe auch: Großes Eisbeinessen!

Reservieren Sie Ihren Tisch am Besten gleich heute.

Schlachtefest im Brauhaus in Spandau

Schlachtefest im Brauhaus in Spandau